Kunst und Wein

Karikaturen rund um Kunst und Wein

Weinflasche

Die Weinflasche

Warum eine Weinflasche nie leer werden darf...

Edit

';if (isset($_COOKIE["admin"])) { echo $editlink; } ?>


Weinflasche


Weinflasche
Zeichner: Roger Schmidt

Der Rest in der Weinflasche

Vor allem, wenn man alleine trinkt, darf eine Weinflasche unter keinen Umständen leer werden. 0,15 Liter machen den Unterschied zwischen leicht angeheitert und total besoffen. Dies kann durch eine komplizierte mathematische Gleichung bewiesen werden:
Da Weingläser 0,2 Liter fassen und die meisten Weine in 0,75-Liter-Flaschen zu kaufen sind, kann eine Flasche Wein eigentlich nie leer werden. Es bleibt immer ein Rest von 0,15 Litern. Und genau auf diesen Rest kommt es letztendlich an.
Nach einem Glas setzt zunächst einmal ein Gefühl der Entspannung ein. Daher genießen viele Menschen nach einem stressigen Tag noch ein Gläschen Wein, da sie danach besser abschalten können. Außerdem gehört zu einem guten Essen auch ein guter Wein. Nach dem zweiten Glas kommt noch gute Laune hinzu. Gute Laune hat ja noch niemandem geschadet. Aber nach dem dritten Glas, also 0,6 Litern, werden viele Menschen ausgelassen. Daher ist es gefährlich, in die Nähe eines Telefons zu kommen. Man könnte ja alle möglichen Leute anrufen und ihnen mitteilen, was man wirklich über sie denkt. Danach hat man mit hoher Wahrscheinlichkeit keine Freunde mehr. Jetzt befindet sich noch der gefährliche Rest in der Weinflasche. Besonders Übermütige können natürlich nicht aufhören und denken sich, dass ein paar Schlucke mehr auch nicht schaden können. Aber dies ist ein schwerer Irrtum! Nach insgesamt 0,75 Litern ist das sprachliche Ausdrucksvermögen vollständig außer Kraft gesetzt. Nun können allerdings die Bekannten gefahrlos angerufen werden, da sie sowieso kein Wort verstehen werden. Aber zum Anrufen ist nach 0,75 Litern natürlich niemand mehr in der Lage. Außerdem entschließen sich die meisten Menschen mit diesem Alkoholpegel im Blut erst einmal dazu, demnächst dringend einen Augenarzt aufzusuchen. Die Umgebung sieht nämlich total verschwommen aus. Aufstehen ist natürlich unmöglich, da nicht nur alles stark verschwommen ist, sondern sich auch noch dreht. Und das alles nach wegen dem Rest von nur 0,15 Litern. Und genau aus diesen Gründen sollte eine Weinflasche nie leer werden. Zumindest nicht, wenn man alleine trinkt.

Edit

';if (isset($_COOKIE["admin"])) { echo $editlink; } ?>

« Cuvee und Verschnitt

Weinkarte »



Kommentare und verweisende Webseiten

Folgende Einträge anderer Blogs beziehen sich auf den Eintrag: Weinflasche
mit der TrackBack-URL: http://www.kunst-wein.de/cgi-bin/m4/mt-tb.cgi/21

Stichworte »Kunst und Wein«

-->

©2008 Kunst und Wein, Kontakt - Impressum - AGB - Datenschutz - Sitemap
Design & Konzept: einfach-persoenlich